Ich & Ich

Wir sind zwei, mindestens.

Da hätten wir zunächst mal Karl Nagel, der in den vergangenen Jahrzehnten unser Leben dominiert hat. Den Du vielleicht als »Meister des Chaos« kennst, als APPD-»Chefideologen« oder als Sänger diverser Bands. Der sich nie zu schade war, irgendwo die Sau rauszulassen.

Das ist vorbei. Karl Nagel hat sich in seinen Bunker zurückgezogen. Es genügt ihm, sich um das Archiv PUNKFOTO zu kümmern und gelegentlich einen Text oder eine Geschichte für HACKFLEISCH zu schreiben. Er hat keine Lust mehr, auf virtuellen oder echten Bühnen den Max zu machen. Ist ziemlich abgegessen, seine Ratlosigkeit füllt Lichtjahre. Ob sich das je wieder ändern wird? Keine Ahnung.

Solange das so bleibt, kann sich Peter Altenburg aus der Deckung wagen. Am 9.12.1960 in Wuppertal geboren, eingeschult als Kleinster seiner Klasse und familiär mit viel Bier, Zigaretten und den dazugehörenden Kneipen im Rücken, wurden Comichefte und Schundromane seine besten Freude.

Leider reichte es nie für das PERRY-RHODAN-Mutantenkorps, sondern nur zum schnellsprechenden Nägelkauer, der immerhin mit 15 Jahren zeitweilig zum Kommunisten mutierte und drei Jahre später eine Lehre als Industriekaufmann begann.

Jahrelang taumelte Peter hasenherzig durchs Leben, träumte von anderen Welten und schraubte an den SF- und Comicfanzines GORGOL und FANTASTRIPS herum. Bis schließlich Karl am 22.9.1981 auftauchte, die Macht an sich riß und Peters bisheriges Leben in Trümmer schlug. Es damit verbesserte.

Seitdem hielt Peter meist die Fresse und ließ Karl Nagel machen. Schien ja besser so: Bands, Chaostage, irre Politik, Karl ließ es richtig krachen!

Kein Wunder aber auch, daß noch ein einige unerfüllte Träume in Peter rumoren. Die drehen sich meist um Schundliteratur und Zeichnerei, um Perry, Superhelden, muskelbepackte Barbaren und grausige Monster.. Es wurmt ihn, daß aus ihm nie ein Comic-Zeichner oder Illustrator geworden ist.

Solange Karl ausgelutscht in den Seilen hängt, ist Peter Chef der der Schundburg und kann tun, was ihm beliebt. Z. B. GORGOL wiederbeleben. Oder stundenlang zeichnen. Er hat einiges nachzuholen - der lange Dornröschenschlaf hat ihn tatendurstig gemacht!

Persönlichkeitsspaltung? Multipel? Quatsch, aber es gibt eben Momente, Vorlieben und Aktivitäten, die stärker von einem von uns beiden geprägt sind.

Sagen wir es so: Karl zählt 41 Jahre, durchläuft gerade 'ne schwere Midlife Crisis. Er befürchtet, daß er gesagt hat, was zu sagen war. Daß da nix mehr kommt. Pech für ihn.

Peter jedoch ist mit seinen gerade mal 20 Jahren ein echter Heißsporn und will's immer noch wissen.

Zusammen sind wir 61 und machen diese Website.

ACHTUNG!
Ihr Computer ist eingeschaltet!
Sie sind mit dem Internet verbunden!
Hier werden SESSIONS und COOKIES verwendet!
Die Inhalte dieser Website könnten Sie verunsichern!

MACHT IHNEN DAS ANGST?

WOLLEN SIE DAS WIRKLICH?

DENKEN SIE GRÜNDLICH
DARÜBER NACH!