Zeitreise auf Krücken

Das eigene Kind als Zeichenlehrer

Leider sind all meine Zeichnungen aus Kindheit und Jugend unter die Räder gekommen. Das gestaltet einige der geplanten Zeitreisen schwierig - speziell die ins Alter von ca. drei bis vier Jahren. Wie aber sonst meine Blockaden und Ängste rund ums Zeichnen detailliert sezieren und auszumerzen?

Eine harte Nuß, die ich da zu knacken hatte. Im Regal hinter mir fand ich die Lösung: Dort liegen die Zeichenmappen aus Zeiten der Alligator Farm, und dazwischen eine, in der ich die ersten Bilder meiner Tochter aufbewahre. Die sie damals »gemalt« hat, wie man bei Kinderzeichnungen eben sagt.

Faszinierend, was da alles auf den Blättern landete: Von Gekritzel über Mama und Papa, Freunden bis hin zu Monstern. Nichts davon wirkt »unfertig«, es sind keine »Übungen«, sondern genau das, was ihr durch den Kopf ging. Alles war möglich, Angst ein Fremdwort, Farben schön und keinem Theoriekonzept unterworfen. Sie wußte nichts davon und tobte sich mit ihren Stiften aus.

Warum sollte das nicht auch ich noch können? Zeichnen ohne den Wasserkopf aus Anatomie, Proportionen, Talent, Niveau, Ähnlichkeit und ähnlichem Scheiß. Stattdessen Konzentration auf den unbändigen Willen, meine Welt zu Papier zu bringen. Und das geht am einfachsten, wenn man den Erwachsenen in sich abschaltet und für eine Weile Kind ist.

Mit meiner kleinen Tochter an der Hand fiel der Groschen (siehe Video). Und nein, ich muß dafür nicht nicht Mama und Papa zeichnen und auch keine Mädchen, Herzen und Luftballons. Sondern ihre Haltung verinnerlichen - und dabei folgendes beherzigen:

 

1. Ich kann jedes Motiv zeichnen! Ohne Ausnahme. Wenn ich überhaupt nicht weiterweiß, tut’s ein Mix aus Symbolen und Gekritzel.

2. Es gibt kein Falsch und auch kein falsches Zeichenmaterial! Alles, was Spuren auf Papier jedweder Sorte hinterläßt und mir gefällt, ist richtig!

3. Entschlossene, schnelle und angstfreie Linien rocken!

4. Keine Korrekturen! Niemals radieren! Lieber noch mal das Ganze von vorn, bis es gefällt!

5. Die passende Farbe ist immer die, die mir jetzt gefällt!

 

Und jetzt mal einen Stapel Bilder aus mit diesen schlauen Erkenntnissen wachsen lassen!

Die gibt's dann hoffentlich beim nächsten Mal an dieser Stelle!

Diesen Beitrag kommentieren
SPAMSCHUTZ-FRAGE: Addiere zu 5 Bleistiften 2 weitere hinzu! (Ergebnis: Zahl)
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.
Kommentare
SCHUND & SCHMUTZ
ACHTUNG!
Ihr Computer ist eingeschaltet!
Sie sind mit dem Internet verbunden!
Hier werden SESSIONS und COOKIES verwendet!
Die Inhalte dieser Website könnten Sie verunsichern!
MINDERJÄHRIGE könnten in ihrer Entwicklung gestört werden!

MACHT IHNEN DAS ANGST?

WOLLEN SIE DAS WIRKLICH?

DENKEN SIE GRÜNDLICH
DARÜBER NACH!